Berufsschule von A bis Z2020-05-11T17:08:41+00:00

Willkommen an der Staatlichen Berufsschule Erlangen

Die wichtigsten Informationen für einen gelungen Schulstart und eine erfolgreiche Zeit an der Berufsschule Erlangen finden Sie auf dieser Seite

Liebe Schülerinnen und Schüler,
herzlich willkommen an der Staatlichen Berufsschule Erlangen.
Unsere Schule ist eine der großen Schulen im Regierungsbezirk Mittelfranken. Insgesamt werden ca. 3.000 Auszubildende in ca. 130 Klassen von mehr als 100 Lehrkräften unterrichtet. Daneben bieten wir Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz Möglichkeiten zur Erfüllung der Schulpflicht.

Sicherlich haben Sie in den nächsten Tagen und Wochen viele Fragen zum Schulleben und zu Ihrer Ausbildung. Diese Internetseite will Ihnen dazu erste Antworten geben; selbstverständlich können Sie sich für weiterführende Informationen an die Lehrkräfte der Schule sowie Ihre Ausbilderinnen und Ausbilder wenden.
Die Schulleitung und das Kollegium freuen sich auf die neuen Schülerinnen und Schüler des Schuljahres 2020/2021 und wünschen allen eine erfolgreiche, gewinnbringende Zeit an der Berufsschule Erlangen.

Herzliche Grüße
Roland Topinka,
Oberstudiendirektor Schulleiter

Anfahrt und Parken2020-08-03T13:54:56+00:00

Leider sind die Parkplätze in der Umgebung der Schule sehr beschränkt und aufgrund der Bauarbeiten gibt es zusätzliche Einschränkungen (hier finden Sie aktuelle Informationen). Parkverstöße werden durch die kommunale Parkaufsicht der Stadt Erlangen überwacht. Der Lehrerparkplatz der Schule ist gebührenpflichtig und darf durch SchülerInnen nicht benutzt werden.
Ausnahme: Dort und auf dem Schulhof stehen Parkplätze für schwer behinderte SchülerInnen zur Verfügung. Parkgenehmigungen stellt das Sekretariat der Schule aus.

Jedes Auto, das nicht nach Erlangen fährt, benötigt kein Benzin, keinen Parkplatz und verursacht auch
keinen Stau: Deshalb empfehlen wir die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Informieren Sie sich auf den Seiten des VGN. Die Haltestelle Berufsschulzentrum liegt direkt an der Berufsschule; die Haltestellen Hartmannstraße bzw. Markuskirche sind knapp 500 Meter entfernt.

Fahrradfahren in Erlangen – die umweltfreundliche Alternative Für Schüler aus Erlangen und dem nahen Landkreis
ist das Fahrrad die ideale Art der Fortbewegung. Kostenlos, gesundheitsfördernd und „wach
machend“ am Morgen. Wir unterstützen das durch unseren Fahrrad-Service der SMV (Luftpumpe
und Flickzeug). Überdachte Fahrradparkplätze sind im Schuleingangsbereich an der Drausnickstrasse vorhanden.

Befreiung von Unterrichtsfächern2020-07-08T09:12:31+00:00

Befreiung von Sport, Religion, Deutsch, Sozialkunde

Über eine Befreiung wird nur in begründeten Fällen auf Antrag von der Schulleitung entschieden
und ist zeitlich begrenzt. Für die „befreiten“ Fächer gibt es keine Noten, die in den Schnitt des
Abschlusszeugnisses eingehen. Das könnte nachteilig werden, wenn man etwa den mittleren
Bildungsabschluss anstrebt oder einen Notenausgleich benötigt. Der Betrieb muss über die Befreiung
informiert werden. Die entfallene Unterrichtszeit kann von den Betrieben als zusätzliche Arbeitszeit eingefordert werden.

Formular unter: www.bs-erlangen.de

Weitere Informationen zu den Regelungen für die einzelnen Fächer finden Sie hier:

Nur bei bereits abgelegter Sozialkundeprüfung und Anerkennung durch die zuständigen Stellen.

Berufsschulberechtigte können auf Antrag befreit werden. Nicht befreit werden Schülerinnen und Schüler, die in Klassen mit PLUS-Programm unterrichtet
werden oder bei denen Kommunikation und Präsentation im Rahmen des Deutschunterrichts erteilt wird. Über die Befreiung vom Fach Deutsch entscheidet die Schulleitung.

An- bzw. Abmeldungen oder Befreiungen müssen in den ersten zwei Wochen des
Schuljahres mit Bindung für das ganze Schuljahr erklärt werden. Abmeldungen
und Befreiungen gelten nur für das laufende Schuljahr.

Vom Religionsunterricht befreien können sich Berufsschulberechtigte (Hochschulzugangsberechtige
und über 21-jährige) sowie Umschüler. Die entfallene Unterrichtszeit kann von den
Betrieben als zusätzliche Arbeitszeit eingefordert werden.
Eine Abmeldung vom konfessionellen Religionsunterricht ist von berufsschulpflichtigen
SchülerInnen möglich, wenn diese statt des Religionsunterrichts den Ethikunterricht
besuchen.
Bekenntnislose und Angehörige anderer Religionen oder Konfessionen können auf
Antrag mit allen Rechten und Pflichten am konfessionellen Religionsunterricht teilnehmen.
Ein Wechsel vom katholischen in den evangelischen Religionsunterricht und
umgekehrt ist nicht möglich, wenn beiderlei Unterricht angeboten wird. In Ausnahmefällen
können Klassen insgesamt aus schulorganisatorischen Gründen konfessionsübergreifend
mit dem Unterricht einer Konfession beschult werden.

In dringenden Ausnahmefällen (d. h. bei schweren körperlichen Beeinträchtigungen)
ist eine Sportbefreiung auf Antrag möglich. Ein ärztliches Attest ist zwingend erforderlich.

Beratungs- und Hilfeangebote2020-08-03T13:12:49+00:00

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Beurlaubung2020-08-03T13:52:05+00:00

Beurlaubung
Schüler können in dringenden Ausnahmefällen auf schriftlichen Antrag beurlaubt werden. Anträge
auf Beurlaubung können die Ausbildenden, die Arbeitgeber und die Maßnahmeträger stellen.
Anträge…
– …für einen Tag sind mindestens eine Woche vorher an den Klassenleiter zu richten.
– …für zwei und mehr Tage sind mindestens eine Woche vorher über den Klassenleiter
an die Schulleitung zu richten.
Gründe für Beurlaubungen
– Teilnahme an gesetzlich geregelten Anlässen (Prüfungen, …)
– überbetrieblichen Ausbildungsmaßnahmen außerhalb der Ausbildungsstätte von Fachverbänden
durchgeführten Bildungsmaßnahmen
– Auslandspraktika
– Schwangerschaft oder Mutterschaft
KEINE zwingenden Gründe für eine Beurlaubung
sind
– Beschäftigung im Betrieb
– Arzttermin, außer Facharzt
– Urlaub

Drogen- und Suchtbeauftragte2020-06-29T11:24:42+00:00

Informationen zu den Beratungsangeboten finden Sie unter diesem Link:

Drogen- und Suchtprävention

EDV Nutzungsordnung2020-05-05T08:29:51+00:00
Essen und Getränkeverkauf2020-08-03T13:23:37+00:00

Essen und Getränkeverkauf
Zu Ihrer Verpflegung steht Ihnen auf dem Schulgelände neben den Essens- und Getränkeautomaten
wechselnde Foodtrucks zur Verfügung. Aufgrund der aktuellen Baumaßnahmen kann es Einschränkungen geben.

Im näherem Umkreis finden sich Bäcker und Einzelhandelsgeschäfte, in denen in der Mittagspause Verpflegung gekauft werden kann.

Bitte beachten Sie, dass das Essen während des Unterrichts nicht gestattet ist.

Feueralarmordnung2020-08-03T19:05:42+00:00
Gastschulantrag und Schulsprengel2020-08-03T13:19:55+00:00

Gastschulantrag und Schulsprengel

Jeder Berufsschule ist für die einzelnen Berufe in der dualen Ausbildung ein Sprengelbereich zugeordnet.
Da der Sprengelbereich für die einzelnen Berufe sehr unterschiedlich sein kann, z. B. Stadt
Erlangen, Landkreis Erlangen-Höchstadt, Mittelfranken,Nordbayern, kann der Sprengelbereich
für einen bestimmten Beruf im Sekretariat der Schule nachgefragt werden. SchülerInnen, die
einen Ausbildungsplatz im Sprengelbereich haben, müssen die zugehörige Sprengelschule besuchen.
SchülerInnen ohne Ausbildungsvertrag (JoA) sind in der Regel nach ihrem Wohnort der
jeweiligen Berufsschule zugeordnet. Die Staatliche Berufsschule Erlangen ist dabei für alle
SchülerInnen zuständig, die in der Stadt Erlangen wohnen.

Aus wichtigen Gründen kann eine Berufsschule außerhalb des Sprengels besucht werden. Dazu
ist bei der jeweiligen Sprengelschule ein Gastschulantrag für die Wunschberufsschule zu stellen.
Die Anträge sind im Sekretariat der Schule erhältlich. Im Falle einer Genehmigung werden
Ausgleichszahlungen zwischen den Sachaufwandsträgern der beiden Berufsschulen fällig,
daher können Gastschulanträge aus privaten Gründen grundsätzlich nicht genehmigt werden.

Hausordnung2020-07-07T06:17:49+00:00

1. Allgemeines

Das Ansehen unserer Schule in der Öffentlichkeit wird vom Klima an der Schule wesentlich bestimmt. Gegenseitige Rücksichtnahme, Höflichkeit und die Beachtung grundlegender Verhaltensregeln sind wichtige Voraussetzungen für einen erfolgreichen und ordnungsgemäßen Unterrichtsbetrieb.

Die weiteren Regeln finden Sie auf dieser Seite: Hausordnung aktuell

Innung, Handwerkskammer, IHK, Ärzte- und Zahnärztekammer2020-08-03T13:18:05+00:00

Innung, Handwerkskammer, IHK, Ärzte- und Zahnärztekammer

Die Innungen bzw. Kammern sind Zusammenschlüsse von den Betrieben bestimmter Branchen
o. Ä. und übernehmen die betriebsübergreifenden Aufgaben, wie z.B.:
– Erstellen und Durchführen der Zwischen- und Abschlussprüfungen
– Interessenvertretung der Klein- und Mittelbetriebe gegenüber Verwaltung und Politik
– Überbetriebliche Fortbildungskurse
– Berufung der Prüfungsausschüsse

Die Schule übermittelt den Kammern auf Nachfrage zur Planung weiterer überbetrieblicher Ausbildungen
die Unterrichtsorganisation der jeweiligen Klassen.

Jahresbericht2020-08-03T13:30:27+00:00

Eine Übersicht über das Schulleben in den Vorjahren finden Sie unter diesem Link.

Jugendarbeitsschutzgesetz2020-08-03T14:00:35+00:00

Für Jugendliche unter 18 Jahren gibt es am Arbeitsplatz folgende Schutzbestimmungen:
– Arbeitszeit: täglich max. 8 1/2 Std., wöchentlich max. 40 Std.
– Pausen: einzelne Pause mind. 15 Min., bei mehr als 6 Std. Arbeitszeit 60 Min. Gesamtpausenzeit
– Nachtruhe: In der Regel 20:00 – 06:00 Uhr
– Urlaubstage (vom Alter abhängig):
15 Jahre: 30 Werktage,
16 Jahre: 27 Werktage,
17 Jahre: 25 Werktage
– Verbot bestimmter Tätigkeiten z. B. Akkordarbeit, gesundheitsgefährdende Arbeiten
– Gesundheitsuntersuchung: Erstuntersuchung vor Arbeitsaufnahme,
– Nachuntersuchung: 1 Jahr nach Arbeitsbeginn
– Berufsschule und Betrieb: Geregelt in § 9 Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG); bei Fragen an den Klassenleiter wenden.

Bei Verstößen wenden Sie sich an
– den Beratungslehrer oder die Sozialpädagogin an unserer Schule
– den Betriebsrat und/oder die Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV, falls vorhanden),
– die Gewerbeaufsicht (offiziell zuständig).

Jugendliche ohne Ausbildungsvertrag2020-08-03T14:02:08+00:00

Bitte bei Fragen im Sekretariat der Berufsschule melden.

Klassenleitung und Klassentagebuch2020-08-03T19:09:21+00:00

Klassenleitung und Klassentagebuch
Die Klassenleitung übernimmt jeweils eine der Klasse zugewiesene Lehrkraft. Diese ist für alle SchülerInnen einer Klasse die erste AnsprechpartnerIn in schulischen Angelegenheiten. Sie ist für die Zeugnisse der SchülerInnen der jeweiligen Klasse verantwortlich und hilft Ihnen bei der Organisation von Wandertagen oder sonstigen Veranstaltungen der Klasse. Bei Problemen einzelner SchülerInnen oder der gesamten Klasse mit schulischen Dingen sind die KlassenleiterInnen erste Ansprechpartner, um eine Lösung herbeizuführen.

Das Klassentagebuch ist ein rechtliches Dokument! Hier werden unter anderem alle gehaltenen Unterrichte sowie Fehlzeiten der SchülerInnen festgehalten. Es hilft bei der Organisation von Leistungsnachweisen. Das Klassentagebuch wird im Rahmen von WebUntis dokumentiert.

Krankmeldung2020-08-03T13:53:25+00:00

Erfolgt über WebUntis

Ordnungs- und Erziehungsmaßnahmen2020-08-03T13:46:13+00:00

Im BayEUG ist ein detailliert beschriebener Katalog von Sanktionen bei Fehlverhalten von SchülerInnen,
der mit dem schriftlichen Verweis durch die Lehrkraft beginnt und über den verschärften
Verweis durch den Schulleiter, zeitweiligen Ausschluss vom Unterricht, Versetzung in eine andere
Klasse bis zum Ausschluss von allen Schulen einer Schulart reicht.
Ein Hinweis ist keine Ordnungsmaßnahme imSinne des BayEUG. Im Vordergrund stehen das
Gesamtbild des Schülers und der pädagogische Aspekt.

Unterrichtsversäumnisse2020-07-07T07:00:30+00:00

Unterrichtsversäumnisse

Berufsschulpflicht

Die Schüler sind zur pünktlichen und regelmäßigenTeilnahme am Unterricht verpflichtet.

2 Verhinderung

2.1 AllgemeinSind Sie aus zwingenden Gründen verhindert, amUnterricht oder an einer verbindlichen Schulveranstaltungteilzunehmen, so verständigen Sie Schule und Betrieb unverzüglich unter Angabe des Grundes und der voraussichtlichen Dauer. Unterrichtsversäumnis Abwesenheitsmeldung bis 7:40 Uhr über webuntis.

Nur in Ausnahmefällen:sekretariat@bs-erlangen.de oderTel. 09131/533848-0 ab 7.30 Uhr

2.2 ErkrankungSiehe S. 8 Abwesenheit und Krankmeldung.2.3 Erkrankung bei LeistungsnachweisenVersäumt ein Schüler ohne ausreichende Entschuldigungeinen Leistungsnachweis (Schulaufgabe,Stegreifaufgabe, Präsentation,…), so wirddie Note 6 erteilt. Sollten Sie bei einer angekündigten Leistungsabnahme(Schulaufgabe, Präsentation,…) fehlen,benötigt die Schule immer eine ärztliche Bescheinigung, auch wenn Sie nur einen Tag fehlen. Nachholtermine für Leistungsnachweise werden von den jeweiligen Lehrkräften festgelegt. EineErkrankung bei diesem Termin muss durch einschulärztliches oder amtsärztliches Zeugnis innerhalb von 3 Tagen belegt werden.

3 BeurlaubungSchüler können in dringenden Ausnahmefällenauf schriftlichen Antrag beurlaubt werden. Anträge auf Beurlaubung können die Ausbildenden, die Arbeitgeber und die Maßnahmeträger stellen. Anträge… … für einen Tag sind mindestens eine Woche vorher an den Klassenleiter zu richten. …für zwei und mehr Tage sind mindestenseine Woche vorher über den Klassenleiter an die Schulleitung zu richten.‘

3.1 Gründe für Beurlaubungen Teilnahme an gesetzlich geregelten Anlässen(Prüfungen, …) überbetrieblichen Ausbildungsmaßnahmenaußerhalb der Ausbildungsstätte von Fachverbänden durchgeführten Bildungsmaßnahmen Auslandspraktika Schwangerschaft oder Mutterschaft

3.2 KEINE zwingenden Gründe für eine Beurlaubung sind Beschäftigung im Betrieb Arzttermin, außer Facharzt Urlaub4. Auflösung eines Ausbildungsverhältnisses Zur Klärung der Berufsschulpflicht, müssen Sie sich umgehend im Sekretariat melden.